Protein Pancakes

Keine Kommentare:

Hallo ihr lieben, ich hatte heute ein Gespräch mit meinem Trainer über Ernährung in Zusammenhang mit Sport, insbesondere Krafttraining und habe beschlossen diese nun ein bisschen besser auf meine sportlichen Aktivitäten anzupassen. Ich hab von ihm einige ziemlich coole Rezepte bekommen die ich jetzt nach und nach mal testen werde, einfach um ein bisschen Abwechslung in meine Mahlzeiten zu bringen und ein wenig zu experimentieren.
Ich werde euch damit auf jeden fall auf dem laufenden halten denn ich glaube dass das ein Thema ist, das jeden betrifft und mit dem man sich grundsätzlich zu wenig auseinandersetzt. Man muss ja nicht gleich vollkommen auf clean umstellen aber ein paar kleine Tipps sind da denke ich für jeden drin :)

Ich hatte letzte Woche nach meinem Training mit dem Johannes total Lust auf was süßes, aber eben nichts kleines sondern was richtiges. Erste Wahl: Eiweiß Pancakes! Die Zutaten hat man alle daheim, es ist easy zuzubereiten und dauert nicht lange. Es gibt wirklich Hunderte Variationen von Low Carb Pfannkuchen mit den verschiedensten Zutaten und Geschmacksrichtungen aber ich dachte mir eins nach dem anderen und hab mich erst mal für das normale Grundrezept entschieden.


Dazu braucht ihr:

4 Eier
2 EL Eiweißpulver (meines ist mit Vanillegeschmack)
3 EL Wasser
ggf. etwas Süßsstoff und Kakaopulver

Alles gut verrühren und kurz in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Ich hab mir dazu einfach ein paar Erdbeeren püriert, mehr braucht es garnicht. Schmeckt total lecker und fluffig und macht sogar satt.

Viel Spaß beim probieren und lasst es euch schmecken! :)




Amelie

Keine Kommentare:
Vorletzte Woche war ich zu Besuch bei der kleinen Amelie (6 Wochen alt) und habe ein paar Bilder von ihr gemacht. Das war anfangs garnicht so einfach aber nach einer rießen Portion Milch hat es gleich schon viel besser geklappt :)
2 Bilder darf ich euch heute zeigen:

Workout: Cheat Week

Keine Kommentare:
So, das ist es also was man Cheat Week nennt. Nach unserem Lauf ist es essenstechnisch leider etwas ausgeartet und ich hab ziemlich viel ungesunden scheiß gegessen. Nicht unbedingt mehr als sonst aber halt viel Sachen die ich mir sonst nur mal als Ausnahme gönne wie zb Pizza, Pflaumenkuchen, Schokolade usw.
Aber okay, bevor ich mich deshalb verrückt mache ändere ich das ganze wieder ab in dem ich einfach einkaufen gehe und ausschließlich Obst, Gemüse, Eier, Fisch und so weiter einkaufe und mich somit garnicht erst dazu verleiten lasse was ungesundes zu essen. Sich wissentlich selbst bescheißen funktioniert halt doch immer wieder bestens :) außerdem habe ich in den letzten Tagen einige interessante und leichte Rezepte entdeckt die ich jetzt nach und nach ausprobieren und euch zeigen werde. Gestern gab es zum Beispiel Low Carb Pizza und eine leckere Nachspeise mit griechischem Joghurt (enthält doppelt so viel Eiweiß und weniger fett wie normaler Joghurt).

Beim Training und Joggen war ich aber trotzdem, da der Deniz im Urlaub war hat ihn wie bereits das letzte mal der Johannes bestens vertreten und ich hatte danach 3 Tage lang den schlimmsten Bauchmuskelkater den man sich nur vorstellen kann, danke nochmal dafür, haha :)

Hier das Rezept:

80g Eiweiß Mehl Mix (kann man fertig kaufen, hab es bis jetzt allerdings nur im Internet gefunden, deshalb hab ich in der Drogerie Bio Eiweiß Konzentrat gekauft und es mit etwas Dinkelmehl gemischt. Davon waren ca 50g Eiweiß und 30g Mehl)
60g Magerquark
1/2 EL Olivenöl
Prise Salz
Prise Backpulver

Alles gut vermischen und nach und nach so viel Wasser hinzufügen dass sich der Teig gut Kneten lässt.
Die Masse auf einem Backblech ausbreiten (ca 1 Finger dick) und danach nach Belieben belegen - ich hab für meine Tomatenmark, Mozzarella, Tomaten, Paprika und etwas Pizzagewürz (sicher ist sicher) verwendet.

Das ganze bei 180grad ca 25min backen und schon habt ihr eine Pizza mit wenig Kohlenhydraten die auch noch super lecker schmeckt. Sogar für einen absoluten Back- und Kochlooser wie mich war das echt easy und die Zubereitung hat kaum länger als 5 Minuten gedauert.

Für die Nachspeise könnt ihr einfach etwas griechischen Joghurt in eine Schüssel geben, eine Handvoll Erdbeeren und Himbeeren dazu (Beeren haben weniger Kalorien als alle anderen Früchte) und als Topping einen Schwupps Amaranth, dadurch wird das ganze schön knusprig.


Falls ihr es auch gerne mal ausprobieren wollt wünsch ich euch viel Spaß beim nachmachen und jetzt schon mal guten Appetit :)

Schönen Abend,
xx




Melissa

Keine Kommentare:
Gestern war die Melissa bei mir zum Bilder machen. Während des Shootings haben wir zwar fast mehr Zeit damit verbracht über alles mögliche zu quatschen als Bilder zu machen aber dennoch sind einige hübsche Sachen dabei rausgekommen. Teilweise für ihren Freund aber auch für sie selbst als Belohnung dafür, dass sie in den letzten Monaten im Fitnessstudio schwer geschuftet hat um ihrem Ziel näher zu kommen - weiter so :)
Zwei davon darf ich euch jetzt zeigen!

Melina

Keine Kommentare:
Letzten Freitag hat mich zum zweiten Mal die wunderschöne Melina besucht.
Wir haben das Wetter genutzt und sind zu einem Kieswerk ganz in der Nähe gefahren, haben uns ein bisschen im Sand gewälzt, unsere Klamotten eingesaut und 3kg Sand in den Schuhen mit nach Hause genommen :)